M. Kemal Adatepe

 
   

Ana Sayfa / Home

   
 

 

Spaziergang durch Hamburg / Hamburg'da Dolasirken


 

3. Mai 1945 Rathaus; Die Stadt wurde hier kamplos der Britischenarmee übergeben. Bei der Entnazifizierung wurden in Hamburg "Nicht nur ein, sondern zwei Augen zugedrückt", wie der Bürgermeister Max Brauer 1953 feststellte.

1945, Turmbunker ; In Hamburg gibt es noch über 700 ehemalige Bunker. Nach 1945 wurde ......... das Hakenkreuz über dem Eingang entfernt. Noch Heute sind an vielen solcher Bauten in Hamburg Reichsadler zu erkennen.

Wie viele kinder darf man töten, um einen Diktator zu stürzen?

     
 

Kümmert euch drum, bevor es eure Kinder tun.


16 Mai 1940 Magdeburger Hafen, Fruchtschuppen C; Die Kriminalpolizei verhaftet in Norddeutschland hunderte Sinti und Roma. Nach tagelanger Haft im Fruchtschuppen C wurden sie in Zwangsarbeitslager im bezetzten Polen deportiert. Die Meisten wurden ermordet.


1940-1945 am Überseeheim; in den Auswandererhallen befand sich das grösste Kriegsgefangenenlager Hamburgs. Bis zu 2400 Inhaftierte lebten hier auf engstem Raum. Fast alle mussten Zwangsarbeit in kriegswichtigen Betriben leisten.


Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.


30. Mai 1937 Hanseatisches Oberlandesgericht; Der Richter Herbert Wulff verurteilt hier den Mechaniker Heinrich M. wegen "Rassenschande" zu sechzehn Monaten Haft. Als "Entlastet" eingestuft arbeitete Wulff ab 1947 wieder als Landesgerichtsdirektor.


80 Jahre Altonaer Blutsonntag; Antifaschistischer wiederstand. "Unrecht brachte uns den Tod. Lebende erkennt eure Pflicht."

© mkadatepe 2012-2020